•  
  •  

Spiritualität

Die Frage nach dem "was uns unbedingt angeht" (Paul Tillich), begleitete mich mein Leben lang. Sie prägte auch meinen Ausbildungsweg als analytischer Psychologe und Theologe. Die Suche nach dieser "Tiefe des Seins" führte mich auf verschiedene Ebenen:
In der Analytischen Psychologie wurde mir die Erfahrung einer inneren Weisheit wichtig, die sich in Träumen und Körperwahrnehmungen zeigen kann.
Im theologischen Reden machte es mich hellhörig für Bilder und Mythen, die solche tiefen menschlichen Erfahrungen zur Sprache bringen.

Die Auseinandersetzung mit dieser inneren Weisheit in Träumen, Imagination und Körpererfahrungen kann sehr fruchtbar sein. Wie weit sich KlientInnen darauf einlassen wollen und können, bleibt immer ihr Entscheid.

Das Ziel eines solchen Prozesses kann man in die prägnante Formel fassen: "werde, die du bist". Im christlichen Kontext heisst das meiner Meinung nach auch: "du darfst sein, der du bist". C.G.Jung sprach im gleichen Zusammenhang von 'Individuation'.